Sie sind hier: Startseite > Funktechnik > Analogfunk > Alarmierung DME 2m > Oelmann allgemein

Oelmann allgemein

 

Programmierschnittstelle

Die Programmierung läuft über einen TTL-Bus. Eine entsprechende Adapterschaltung sieht folgendermaßen aus: 

 

 

Quelle: progfme.pdf


Es handelt sich um die gleiche Schaltung / Technik wie beim Motorola Scriptor/LX. 

Mit dieser Schaltung wurden von mir bereits LX2 als auch LX4 ausgelesen. 

Die LX4 sind teilweise etwas zickig. Eventuell passen die Pegel hier nicht so schön. Besseren Erfolg erzielt man beim LX4, wenn man mit GND an den Batterie-Minus geht. 

 

 

Eine kommerzielle Programmierstation ist auch als Nachbau erhältlich. Diese enthält außer einem MAX232 im SMD etwas Hühnerfutter. 

Im praktischen Einsatz funktioniert die Station einwandfrei. Der Preis allerdings ist mit rd. 150 Euro absolut zu hoch.

 

 

 

Diese Station scheint für mehrere DME gebaut zu sein. Die entsprechenden Bohrungen sind in der Kunststoffschale vorhanden, und auch die Platine gibt mehrere Bohrungen für Pins her. Die Beschriftungen "P900" und "NP850" sprechen wohl für Unication... 

 

 

 

 

 

 

 

 

PSW Funktionen: 

 

ALT + F10: Freigabe-Code-Eingabe Advanced

ALT + F11: Freigabe-Code-Eingabe Passwort entfernen

ALT + F12: Freigabe-Code-Eingabe Verschlüsselung aktivieren

Powered by CMSimple_XH | Template by CMSimple_XH | (X)html | css | Login