Sie sind hier: Startseite > Funktechnik > Analogfunk > Betriebsfunk VHF/UHF > Akkus Motorola Professional

Akkus Motorola Professional

 

 

Wenn der Akku mit den Ladekontakten nach oben liegt, links Minus, rechts Plus, Kontakte mal durchgezählt, 1-2---3-4.

 


Zwischen 1 und 3 ist ein Widerstand zu messen, hier mal eine Auswahl:

Motorola HNN9008A: 11,88 kOhm
Axcom H9008-16: 11,69 kOhm
Axcom H9012: 12,70 kOhm
Motorola: HNN9013B: 10,33 kOhm

 Ich gehe stark davon aus, dass das der Thermokontakt ist, testweise liegt mal ein Akku im Klimaschrank.

 Wird der Kontakt zum Ladegerät isoliert, fängt der normale Standlader gar nicht an zu laden / erkennt gar nicht, dass ein Akku gesteckt wurde. Wird der Pluspol isoliert, blinkt das Ladegerät gleich rot.

Axcom-Schrott liegt glücklicherweise noch genug rum. Auch H9009.

Mal einen Akku aufgemacht. Es darf spekuliert werden.

 



Der 8-Beiner nennt sich "2929 H35B" Pin 4 hängt am Ladekontakt "1"

Die Diode ist eine SK14, Schottkydiode, und hängt mit der Anode an Ladekontakt "4"

Hier gehts weiter.

 

 

Der NTC wohnt im oberen Teil des Akkus - klar, denn die Wärme steigt bekanntlich nach oben.

Der 8-Beiner macht mir Sorgen. Pin 3 hängt auf Kontakt "2" vom Akku.

Wäre es denkbar dass der Akku per 1-Wire o.ä. mit dem Ladegerät kommuniziert?

Gerade mal ein TDS von einem 1-Wire EEPROM gezogen. Wie schon oben gesagt, vom 8-Beiner geht Pin 3 (DATA?) auf Kontakt 2 am Akku, Pin 4 (GND?) liegt auf dem Minuspol... Die restlichen Pins sind laut TDS NC, genau wie im Akku... Wird Kontakt 2 (DATA?) zum Ladegerät isoliert, fängt das Ladegerät zwar kurz an zu laden, steigt allerdings nach kurzer Zeit aus und meldet einen Fehler.

 

Datenblatt EEPROM

 

Der vermeintliche Datenpin liegt ebenso auf dem mittleren Kontakt zum Funkgerät. Wird dieser abgeklebt, zeigt das Funkgerät keinen Akkustatus mehr an. 

Wahrscheinlich wird hier der Akkutyp und evtl. Kapazität zur Berechnung verwendet. 

 

 

Eine Weiterentwicklung des ganzen ist das IMPRES-Akkumanagement von Motorola. Hier werden noch weitere Daten im Akku gesammelt, und beim Laden über den Datenpin nach außen geführt. Sowas geht z.B. mit einem DS2438, ebenfalls 1-Wire.

Powered by CMSimple_XH | Template by CMSimple_XH | (X)html | css | Login