Sie sind hier: Startseite > Bastelbude > Reparaturen > Sony BDV-E4100

Letzte Änderung:
21.08.2019, 10:52

 

Sony BDV-E4100

 

 

 

Mit diesem Blu-Ray-Player kam ein Arbeitskollege. Dieser ließ sich nicht mehr einschalten. 

Also mal das Netzteil vorgenommen, und folgende Fehler gefunden: 

 

- Primärsicherung (6,3AT) durch
- Kurzschluss im Primärteil 
- Brückengleichrichter durchlegiert
- Schaltmosfet durchlegiert

 

 

 

An den Gate-Beinchen der beiden parallelen Schaltmosfets fanden sich Spinnenweben bzw. Staub, möglicherweise hat dies zum Durchlegieren geführt. 

Original sind zwei Stück K6A60D verbaut. Diese stecken im TO220-FP. Ersetzt wurden diese durch IRFBC40. Diese stecken nicht im Full Pak, aber der Kühlkörper ist scheinbar isoliert aufgestellt, und die beiden Drains/Tabs sowieso verbunden. Dennoch wurden diese mit Glimmerscheibe und Isolierbuchse montiert. 

Für die Primärsicherung wurde ein Sicherungshalter für 5x20-Feinsicherung eingebaut. 

Blieb noch der Brückengleichrichter. Verbaut war ein "G10B80", 10A. Dieser wird ersetzt durch einen KBU1010, auch wenn die Pinabstände nicht direkt passen. 

Mit einem anderen/kleineren Brückengleichrichter getestet, hatte das Gerät zumindest schon wieder volle Funktion. 

Powered by CMSimple_XH | Template by CMSimple_XH | (X)html | css | Login