Sie sind hier: Startseite > Bastelbude > Reparaturen > Ryobi BCL1418H Ladegerät

Letzte Änderung:
11.12.2017, 21:02

 

Ryobi BCL1418H Ladegerät

 

 

 

Mit diesem Ladegerät kam ein Kollege. Beim Einstecken blitzt die grüne LED periodisch schwach auf. Verdacht auf Fehler im SNT, also mal aufgemacht (Sicherheits-Torx-Schrauben). 

 

 

 

Innen ein SNT gefunden, primär ok, sekundär Kurzschluss hinter dem Gleichrichter. 

Die Gleichrichtung machen zwei parallele MBR5200 5A Schottky (D9, D3). Von diesen war eine durchlegiert. Testweise durch eine Standard-Diode ersetzt, Ladegerät eingesteckt: Rote Standby-LED an. 

 

 

Die zwei Dioden also durch anständige Schottky im TO220 ersetzt, merkwürdigerweise sind diese beim nächsten Einschaltversuch ebenfalls durchlegiert...?!

 

Also mal den Rest der Schaltung abgescannt, und dabei einen gesprengten Mosfet im TO-252 gefunden: 9565BGH.

 

 

Spannung liegt bis zum Mosfet an. Ein passender Ersatz für den Mosfet soll ein FDD4685 sein. Dieser kann bei gleicher Spannung den doppelten Strom ab. Leider ist bei mir keiner von beiden vorhanden, höchstens ein IRFU9024N

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=-0tMV6lxtf4

 

https://www.youtube.com/watch?v=D8imyg6Tx48

Powered by CMSimple_XH | Template by CMSimple_XH | (X)html | css | Login