Sie sind hier: Startseite > Bastelbude > Reparaturen > Navigon 70/71 Plus

Letzte Änderung:
03.10.2018, 02:09

 

Navigon 70/71 Plus

 

 

 

 

Mit diesem Navigationsgerät kam ein Bekannter. Er hatte den Verdacht "USB-Buchse". Also mal aufgemacht. 

Rückseite hat 4x Torx T6 unter Gummipröppeln. Dann ist das Gehäuse rundum zugeclipst, aber ein Plektrum macht da einen guten Job. 

 

 

Wider Erwarten war die Buchse unauffällig. Weder wackelig, noch abgerissen. 

Akku gecheckt: Runter auf 0,2V. 

Parallel das Labornetzteil dran: Fast Kurzschluss. Akku ab: immer noch nahezu Kurzschluss. 

Problem liegt also im restlichen Gerät, nicht im Akku oder der Buchse. Sch... 

 

Also mal vollkommen unsystematisch losgelegt, Labornetzteil an die Akkukontakte, Strom begrenzt, und mal langsam hochgedreht. 

Wenn das Netzteil gute 5-10 Watt in die Schaltung schiebt, müssen diese irgendwo bleiben. Einmal die Wärmebildkamera drüber, damit konnte schonmal der Bereich ausgemacht werden. Dann mit Kältespray den exakten Übeltäter ausgemacht. Ein SMD-Kondensator, mit einem deutlich sichtbaren Riss. 

Wer dazu mehr Informationen sucht: "MLCC crack". Google schmeißt dazu einiges raus. 

 

 

Versuchsweise den Kondensator also erstmal runter von der Platine, Zusammengesteckt, Gerät lädt schonmal. 

Leider war da wohl mehr im Argen. Reparatur aufgegeben, nachdem auch ein baugleiches Gerät aus Ebay nicht als Ersatzteilträger brauchbar war. 

Powered by CMSimple_XH | Template by CMSimple_XH | (X)html | css | Login