Sie sind hier: Startseite > Bastelbude > Reparaturen > HP Fluoreszenzdetektor

Letzte Änderung:
07.10.2019, 21:47

 

HP Fluoreszenzdetektor

 

Ein Kollege der HTW Aalen kam mit einem Problem an einem HP Fluoreszenzdetektor, HP 1046A

An diesem war scheinbar mindestens die Netzteilplatine (MPS Board, Main Power Supply Board) defekt. 

 

 

 

 

 

Glücklicherweise sind von einem Schlachtgerät bei mir noch einige Platinen vorhanden. Am MPS Board wurde leider aber schon geschlachtet. 

 

Der gesprengte 16-Beiner ist ein MC14049UB Hex Inverter. 

 

 

 

 

CR121 = ZP MR 856 / oder EDI 010967
CR122 = ZP MR 856
CR221 = ZP MR 856
CR222 = ZP MR 856

CR33 = 1N4007
CR313 = 1N4007

CR142 = "10762 GI"
L24 = ?
L25 = ?
C24 = "472M X7R100"
CR24 = IR 80SQ040
R241 

U323 = MC14049UB

 

 

Das Gerät also einmal angefordert, und aus den zwei Platinen eine gemacht. Wegen dem noch unbekanntem Fehler wurde die Platine mit dem gesprengtem Chip geschlachtet, und mit den Teilen die andere Platine komplettiert. 

Das Gerät stammt wohl aus Anfang der 90er Jahre, noch verbleit gelötet, daher ohne Probleme. 

Großer Moment - Erstes Einschalten ohne Last. Alle Spannungen kontrolliert - sauber. 

Platine angesteckt, eingeschaltet - Gerät läuft!

 

 

 

 

 

 

 

Powered by CMSimple_XH | Template by CMSimple_XH | (X)html | css | Login