Sie sind hier: Startseite > Bastelbude > Reparaturen > Brötje WGB Pro EVO 15 C

Letzte Änderung:
21.08.2019, 10:52

 

Brötje WGB Pro EVO 15 C

 

Dieser Gasbrenner hatte Startprobleme, und stieg mit Fehler "133 Sicherheitszeit überschritten" aus. 

Eine Flamme war im Schauglas zu sehen, es kam also "mindestens" Gas an, und gezündet wurde auch. 


Allerdings war die Flamme auch sehr schwach und ungleichmäßig. 

 

Da eine Flamme vorhanden war, wurde das Problem erstmal auf den Flammenwächter, bei diesem Gerät eine Ionisationselektrode, geschoben. Diese ist als Ersatzteil rel. günstig, ca. 25 Euro. 

 

Leider war damit der Fehler noch nicht behoben. 

 

Es scheint bei "ähnlichen" Geräten ein Problem auf der Steuerungsplatine zu geben. Hier einige Links dazu: 

http://www.heizungsforum.de/forum/index.php/Thread/5249-Broetje-Heizungskessel-WBS22/?pageNo=2

 

http://www.lust-sparen.de/haus-heizung-15/heizung-sicherheitszeit-ueberschritten.html

 

http://www.heizungsforum.de/forum/index.php/Thread/9102-Fehlercode-133/

 

Zur Abhilfe wird eine Zusatzplatine mit zwei Kondensatoren eingebaut: 

http://www.ersatzteilfachmann.de/Broetje/Broetje-Ersatzteile/818070-Broetje-Einlegeplatine-LMU-Sonderversion-Grosshandel--219469.html

 

Die LMU74 ist aber anscheinend hier nicht verbaut. 

 

 

Letztendlich lag der Fehler in einem defekten Gasventil.

Powered by CMSimple_XH | Template by CMSimple_XH | (X)html | css | Login