Sie sind hier: Startseite > Bastelbude > Reparaturen > AEG Spannungswandler ST 1200

Letzte Änderung:
16.02.2020, 11:10

 

AEG Spannungswandler ST 1200

 

Dieser Spannungswandler kam zusammen mit einem Weiteren von einem Leser. 

Auch dieser war schon teilzerlegt, und die Fehlersuche gestartet. 

 

 

Die vier Leistungshalbleiter im Ausgang sind vom Typ G20N50C

Scheinbar sind bei diesen die Gates durchgebrannt. 

 

Die Gateansteuerung sitzt hier auf einer Hochkantplatine, auf dieser sind zwei ICs, ELAN EM78P458APJ-G, vorhanden, diese sind sogar gesockelt. Dabei handelt es sich um 8-bit µC. 

 

 

 

Die Gatetransistoren sind in SMD, SOT23, Typ T2222A (Marking 1P, Q10 und Q12). Q11 und Q13 sind die Gatetreiber für die "anderen beiden" Mosfets, diese sind mit Marking Code 3D, darunter ist in SOT23 nichts sinnvolles zu finden. Komplementär zu T222A wäre Typ PMBT2907A. 

 

Der Primäreingang ist mit 8 Stück "P0806ATX" aufgebaut. Diese waren bis auf einen vom Kühlkörper gelöst, einer war ausgelötet. Messtechnisch war dieser eine defekt, Schluss zwischen Source und Drain. 

 

Also mal versucht das Gerät so gut es ging in Betrieb zu bekommen. Hochkantplatine wieder rein, den defekten Primärmosfet draußen gelassen. 

14V drauf, eingeschaltet: 380V im DC-Zwischenkreis. Sieht soweit gut aus. 

Powered by CMSimple_XH | Template by CMSimple_XH | (X)html | css | Login