Sie sind hier: Startseite > Bastelbude > Elektronik > 10W RGB LED Scheinwerfer

10W RGB LED Scheinwerfer

 

 

Von diesen Scheinwerfern kamen zwei Stück als defekt. Verdacht auf Schaltnetzteil...

Also mal den Anschlusskasten aufgemacht. Enttäuschung, alles vergossen. 

 

 

Auf der Rückseite hängt an der Anschlussleitung noch ein Sensor, ob dies ein Helligkeitssensor oder ein IR-Empfänger für eine evtl. Fernbedienung ist...?: 

 

 

Aber mal weiter. Die Vorderseite aufgemacht...

 

 

Und zum Vorschein kommt ein RGB-LED-Chip, vergleichbar mit diesem: http://www.aliexpress.com/item/High-Power-10W-LED-RGB-Chip-Diode-Bead-for-10W-RGB-LED-FLoodlight-Flood-Light-Underwater/606116088.html

Schonmal interessant...

 

 

Der zweite Scheinwerfer hat die Leistungswiderstände übrigens nicht verbaut... 

Nun, zum Testen einfach mal 5V auf den roten Strang. Belegung erschließt sich wie folgt: 

Blau            Kathode Blau
Grün           Kathode Grün
Rot             Kathode Rot
Schwarz     Gemeinsame Anode

 

Dem Datasheet nach wollen Blau und Grün ca. 9,5V, Rot 6V. 

Gibt man auf den blauen oder grünen Draht also 9,5V, stellt sich eine Farbwechselfolge ein. Im Anschlusskasten muss also noch etwas Elektronik stecken. Die Farben werden natürlich so beeinflusst, dass der Strang, an dem die Spannung angelegt wird, dauerhaft leuchtet...

Also mal die Anschlussleitungen abgelötet, und einzeln Spannung draufgegeben. Dabei zeigte sich, dass bei einem Strang eine blaue LED durch war, der andere Chip war in Ordnung...

 

 

Nochmal etwas weiter geforscht. Der Sensor hinten am Gehäuse ist wohl wirklich ein IR-Empfänger. Damit kann der Strahler ein- und ausgeschaltet, sowie die Farben oder Farbfolgen geregelt werden. 

Ohne die passende Fernbedienung ist die ganze Kiste also nutzlos. Es ließe sich also nur der LED-Chip und das Gehäuse verwenden...

 

Powered by CMSimple_XH | Template by CMSimple_XH | (X)html | css | Login