Sie sind hier: Startseite > Bastelbude > Basteleien > Umbau Bewegungsmelder 24V

Umbau Bewegungsmelder 24V

 

Für den Anschluss an eine SPS wurden mehrere 24V Bewegungsmelder benötigt. 

Diese sind relativ teuer, während Standard-Bewegungsmelder für 230V schon für unter 10 Euro zu bekommen sind. 

 

Entsprechend wurden 5 Stück für je 6,99€ gekauft. 

 

 

Die Bewegungsmelder kommen von "B1" aus dem Toom Baumarkt. Es handelt sich um Bewegungsmelder mit Relais.

 

 

Das Zerlegen ist relativ einfach. Den Anschlussraum mit 2 Schrauben entfernen, Drähte aus den Lüsterklemmen raus. Dann lässt sich die "Kugel" aus der schmalen Halterung ausclipsen und herausnehmen, incl. der Anschlusskabel. 

 

 

Anschließend können die zwei Regler für die Potis herausgehebelt werden. 

Die zwei Halbschalen des Melders sind verklebt / verschweißt, lassen sich aber leicht aufknacken, wenn man die Kugel an der Naht per Schraubstock zusammendrückt. 

 

 

Die vordere Platine in der Schale wird mittels vier Clips gehalten, die einfach beiseite gedrückt, und die Platine weggeklappt werden. Dabei das Flachbandkabel nicht abreißen...

 

 

Die Platte dahinter wird mittig mit einer Kreuzschlitzschraube gehalten. Diese hält auch die Platine mit dem Netzteil und Relais an ihrem Platz. 

 

 

Der Melder läuft intern mit 24V, welche per Kondensatornetzteil (C14, R10) erzeugt werden. 

Es wäre ein einfaches, diese am mittigen Elko einzuspeisen. Um die bestehenden Anschlussadern zu nutzen, können aber auch der Kondensator und Widerstand des Netzteils überbrückt werden. Der dahinter liegende Brückengleichrichter kann ignoriert werden. 

Hier wurden Kondensator und Widerstand entfernt und durch eine Drahtbrücke ersetzt.

 

 

Die Adernbelegung ist nun folgende: 

 

braun +24V

blau GND

schwarz Schaltausgang +24V

Powered by CMSimple_XH | Template by CMSimple_XH | (X)html | css | Login