Sie sind hier: Startseite > Bastelbude > Basteleien > Liquiphant Füllstandssensor

Liquiphant Füllstandssensor

 

Dieser Füllstandssensor arbeitet nach dem Schwinggabel-Prinzip. Eigentlich ist für den Betrieb der Ex-Ausführung ein getrenntes Auswertegerät/Trenner notwendig. Zwar gibt es auch solche mit PNP-Ausgang, dieser Schalter war aber gerade verfügbar und "über". Dieser Schalter sollte aber ohne weiteres Zubehör funktionieren, daher folgender Umbau. 

 

Im Kopf des Sensors steckt eine Elektronik, Typ "FEL57". Das Gehäuse ist leicht zu öffnen, die Elektronik darin in einer Art Silikon vergossen, welches sich aber entfernen lässt. 

 

 

Die Elektronik hat eine Schaltzustands-LED. Diese konnte verwendet werden. Da der LED-Treiber einen relativ geringen Strom bringt, wurde die originale LED ersteinmal abgeklemmt. 

An die ursprünglichen Anschlüsse wurde ein Optokopper 4N33 mit 100 Ohm als MELF davor gehängt. 

Der Kollektor kam direkt an die Eingangsspannung, der Emitter schaltet nun auf den 3. Anschluss der Klemmenleiste (vorher Erde). Außerdem geht ein Draht ab, der über 1k die ursprüngliche LED treibt. 

 

 

Funktioniert. 

 

 

Powered by CMSimple_XH | Template by CMSimple_XH | (X)html | css | Login