Sie sind hier: Startseite > Bastelbude > Basteleien > Handy als Alarmkontakt

Handy als Alarmkontakt

 

Ein Bekannter hat auf folgende Art und Weise ein Handy als Alarmkontakt verbaut. 

Im Alarmfall schaltet sich das Handy ein, und wählt eine Nummer, die als Kurzwahl eingespeichert ist. So verbraucht das Handy im Ruhezustand keinen Strom

 

Folgender Aufbau: 

 

An das Tastenfeld des Handys werden an die Einschalttaste und eine Zifferntaste (z.B. die 2, 1 ist meist Mailbox) je ein zweiadriges Kabel angelötet. 

An die Enden dieser zwei Kabel kommt je ein Reedkontakt. 

Die Reedkontakte werden an einem dünnen Plastikrohr, zunächst von ca. 30 cm Länge befestigt. Einer oben, einer unten. 

In das Plastikrohr kommt ein Magnet, der geringfügig kleiner ist, als das Rohr. 

Das Rohr wird danach mit einer viskosen Flüssigkeit, z.B. Motoröl oder Glycerin gefüllt, und an beiden Enden verschlossen. 

 

Nun zur Funktion:

Der Magnet im Rohr wird im Normalzustand durch einen zweiten Magneten außen am Rohr gehalten. Dieser kann z.B. mit einer Schnur gesichert sein, und damit eine Tür oder Tierfalle überwachen. Zieht die Schnur den Magneten ab, fällt der innere Magnet langsam im Rohr nach unten. Dabei passiert er zuerst den ersten Reedkontakt, der das Handy einschaltet, in der Zeit, in der das Handy hochfährt, fällt der Magnet weiter runter, bis er unten angekommen ist, und den zweiten Reedkontakt betätigt. Dieser löst dann die Kurzwahl auf eine voreingestellte Nummer aus. 

 

Vorteil dieser Variante ist der Stromverbrauch = 0 im Ruhezustand.

 

Powered by CMSimple_XH | Template by CMSimple_XH | (X)html | css | Login